12.07.2018

.38

No Waves, aus der Asche Kairos entstiegen. In MC Lückes Studio hat mal jemand gesagt, es geht nicht voranging um die Musik, sondern um den Vibe, die Gang, die Freundschaft. Und genau das beschwört der höchst relaxte und leicht psychedelisch angehauchte Post-New-Wave der Dresdner mehr als auf den Punkt. Ganz normale Magie zwischen den mittlerweile vier Personen und der Audienz.

Schanell, ein Wave-Punk Duo bestehend aus zwei Musikerinnen die sich ganz mit ihren Intrumenten verbinden und dabei bedingslos dem Gegenüber stellen. Dabei ist alles ganz einfach- wirbelnde Sticks treiben das Schlagzeug voran, drückende und weite Klänge ziehen die Gitarre zum Gesang hin und wieder zurück. Schanell sind ein Sog, eine Verbindung von Dreck und Luxus. Zerschundene Knie und Schweiß, Energie, Liebe und Wut. Die Sinnlichkeit vertieft sich in ihrer Musik zerbrechlich und schön. In einem fast sichbaren Vakuum ziehen sie die Zuhörer mit hinein und werfen sie durch die Luft.

Aus der ein oder anderen Thüringer Metropole reisen Abstinenzx an und spielen HC/Punk irgendwo zwischen Emo und sXe Attitude. Ey, wir können es einfach nicht besser und klauen auch hier: "Ruppig und oft über das Ziel hinaus schiessend, etwas schlau, etwas dumm, professionelle Dilletanten mit deutlichem Hang zur Faulheit. Ziemlich leidenschaftlich aber meistens doch auch alles egal. Am bequemsten ist es ja immer noch zwischen den Stühlen."

Facebook Veranstaltung

02.01.2018

.37

Lötfett (oder auch liebevoll "die Lötis" genannt) kommen aus'm Spreewald und versprechen nicht nur den wahren Punkrock und ein Wechselbad der Emotionen, sie sind es in Wahrhaftigkeit. Außerdem sind Otze Ehrlichs Stiefkinder eine Empfehlung von Maat Asbach (aus dem Westerwald!)!

Die einzige Band mit Social Media Seite sind Sad Neutrino Bitches aus Bad Frankenhaus OT Jena mit ihrem Erasmus-Student Bodo aus Palermo, der für den nötigen Sex-Appeal und Professionalität sorgt. Ein Glücksgriff für die annern beiden Rentner.

Zu Pisse aus irgendwo in Thüringen fällt uns nich so wirklich was ein, das ist irgendwie weder Fisch noch Fleisch, eher so wie ein Griff in den Aaleimer. Oder wie ein Verkehrsunfall, zu dem man aber gut tanzen kann.

Um das Konzi hat sich mittlerweile 'n kleiner Fanclub gebildet. So gibts mittlerweile Flyer zu einem Punx Picnic, 15 Uhr am Hauptbahnhof sowie ein Punkerschwimmen, 16 Uhr am Beckenrand (Hofwiesenbad). Wir sagen: Weiter so!

Facebook Veranstaltung